Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung im Kreis Höxter

Im Auftrag verschiedener Träger von Einrichtungen und Angeboten für behinderte Menschen im Kreis Höxter in Kooperation mit dem Kreis Höxter und dem LWL erstellt fastra von Juni bis Oktober 2019 eine Analyse zu dem Bedarf sowie eine erste Konzeption zur Verbesserung von Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten der verschiedenen Gruppen von Menschen mit Behinderung im Kreis Höxter. … weiter lesen […]

Stadtentwicklungsziele der Stadt Witten

Die Stadt Witten hat in zwei verwaltungsinternen Workshops die Stadtentwicklungsziele „Unser Witten 2020“ einer Aktualisierung unterzogen. Der begonnene Prozess soll unter dem Titel „Unser Witten 2030“ weiter verfolgt werden. Dabei sollen die Herausforderungen einer nachhaltigen Kommune einbezogen und die Verwaltung zukunftsfähig aufgestellt werden. fastra hat die beiden Workshops moderiert und dokumentiert, um sie einer weiteren … weiter lesen […]

Handlungsrahmen kommunales Integrationskonzept in Unna

Die Kreisstadt Unna hat am 29. Oktober 2018 eine kommunale Fachtagung für Akteure vor Ort durchgeführt, um Grundlagen für eine Weiterentwicklung des kommunalen Integrationskonzeptes zu erhalten. Moderiert wurde der Fachtag von fastra. Auf Basis der Ergebnisse wurde ein Handlungsrahmen für die zukünftige Arbeit unter Einbindung und Erweiterung des kommunalen Präventionsansatzes von fastra entwickelt, der Anfang … weiter lesen […]

Quartierskonzept Goch

fastra hat im Auftrag der ev. Kirchengemeinde in Goch (Kreis Kleve) und mit Unterstützung der Stadt für die Begegnungsstätte am Markt in der Innenstadt von Goch ein Quartierskonzept erstellt. Hierzu wurde am 8. Dezember 2017 ein Bürgerforum durchgeführt, um die Vorstellungen und Bedarfe der verschiedenen Gruppen und Anbieter in der Innenstadt von Goch aufzunehmen und … weiter lesen […]

ZukunftsBildung Ruhr 2018 und Eckpunktepapier 2019

Der Regionalverband Ruhr, die Stiftung TalentMetropole Ruhr des Initiativkreises Ruhr und RuhrFutur haben den Kongress „Zukunfts Bildung Ruhr 2018“ initiiert, um gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren aus Bildung und Wissenschaft in der Region an der Bildungszukunft der Metropole Ruhr zu arbeiten. Im Themenforum 3 wurden die besonderen Herausforderungen der Quartiere in der Region beleuchtet und … weiter lesen […]

Integriertes Handlungskonzept Wiehl-Drabenderhöhe

Die Stadt Wiehl beabsichtigt für den Stadtteil Drabenderhöhe ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) zu erarbeiten. In Kooperation mit dem Büro PostWelters +partner übernimmt fastra die Beteiligung der Akteure und Bewohnerinnen und Bewohner über verschiedene Beteiligungsmodule. Zentrale Punkte sind die Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes für das Stadtteilhaus in dem Ortsteil sowie des Nösnerlandparks. Am 30. August 2018 … weiter lesen […]

Konzeptentwicklung offene Begegnungsstätte in Warstein

Der Verein IBAHS e.V. (Integration durch Beschäftigung und Arbeit Hilfe zur Selbsthilfe) bietet in Warstein bereits seit einigen Jahren eine Tagesstätte sowie eine Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch kranke Menschen an. Für psychisch kranke Menschen, die sich im höheren Alter befinden, fehlen bisher Angebote in der Region, so dass hier ein entsprechendes Angebot aufgebaut werden … weiter lesen […]