Quartierskonzept

Quartierskonzept für die Obere Altstadt – Minden

Der Paritätische Betreuungsverein Minden-Lübbecke e.V. verlegt sein Büro zentral in die Innenstadt in Minden. Dies hat er zum Anlass genommen, im Rahmen einer Quartiersanalyse ein Konzept für die Quartiersarbeit an fastra in Auftrag zu geben. Dies soll bis Ende des Jahres über verschiedene Beteiligungsformate die Handlungsbedarfe und -chancen für ein Quartiersbüro und dessen Aufgaben in der Oberen Altstadt ermitteln und beschreiben.

Begegnungs- und Bildungszentrum Zeppelincarrée

In Ahlen-Ost soll ein sozialraumorientiertes Begegnungs- und Bildungszentrum entstehen. In dem Stadtteil mit ca. 15.000 Einwohner/innen soll in dem bestehenden Gebäude über die Innosozial gGmbH über die Hinzunahme und Sanierung der freistehenden Flächen eine Aufwertung der baulichen Substanz und eine Erweiterung hinsichtlich der Begegnung-, Bildungs-, Kultur-, Kreativ-, Präventiv- und Gesundheitsangebote erfolgen. Hierzu wird über eine Sozialraum- und Bestandsanalyse sowie ein Beteiligungsprozess fastra bis Ende 2018 ein Konzept erstellen.

Quartierskonzept Goch

fastra hat im Auftrag der ev. Kirchengemeinde in Goch (Kreis Kleve) und mit Unterstützung der Stadt für die Begegnungsstätte am Markt in der Innenstadt von Goch ein Quartierskonzept erstellt. Hierzu wurde am 8. Dezember 2017 ein Bürgerforum durchgeführt, um die Vorstellungen und Bedarfe der verschiedenen Gruppen und Anbieter in der Innenstadt von Goch aufzunehmen und in das Konzept einzuarbeiten. Inzwischen wurde eine Förderung des Projektes im Rahmen der Landesförderung „Soziale Integration im Quartier“ bewilligt.

Zum Presseartikel hier

Newsletter

Sie können neue Meldungen per E-Mail erhalten, wenn Sie Ihre E-Mailadresse hinterlassen: