Gesund älter werden in Lübeck – Lübeck im Dialog am 15.11.2017

Die Dialogveranstaltung wurde in Kooperation der Stadt Lübeck, Fach­bereich Wirtschaft und Soziales mit den Berei­chen Soziale Sicherung und Gesundheitsamt und der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit bei der Landesvereinigung für Gesundheitsförderung in Schleswig-Holstein e. V. . durchgeführt. Dabei flossen Erfahrungen und Know-how aus dem bundesweiten Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit mit ein. Es gab sowohl ein Rückblick auf die … weiter lesen […]

Sozialpolitisches Hearing in Kiel am 5. Juli 2017

Im Rahmen des sozialpolitischen Hearings, das die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit dem Seniorenbeirat organisiert hat, wurden über verschiedene Impulsreferate und anschließende Gruppendiskussionen die Weiterentwicklung der Seniorenarbeit in Kiel diskutiert. Frau Stratmann hielt einen Impulsvortrag zum Thema „Alter(n) als sozialräumliche Gemeinschaftsaufgabe“ und gestaltete im Anschluss die Arbeitsgruppe „Partizipation“ in Zusammenarbeit mit dem Referenten für Bürgerbeteiligung im … weiter lesen […]

Partizipation im Alter

Die neueste Ausgabe der Zeitschrift „Impulse für Gesundheitsförderung“ setzt sich mit den Möglichkeiten und Erfahrungen der Partizipation im Bereich der Gesundheitsförderung für alle Alter, im Alter sowie in der Stadtteilentwicklung auseinander. Unter der Fragestellung „Ist das Partizipation oder kann das weg?“ stellen verschiedene Autorinnen und Autoren ihre Positionen dar. Jutta Stratmann hat ebenso einen Beitrag … weiter lesen […]

Demografie-Tagung des Behördenspiegels in Berlin

Am 27. und 28. August 2013 fand in Berlin der Demografie-Kongress „best age“ des Behördenspiegels in Berlin im dbb-forum statt. Ein Schwerpunkt war das Thema „Kommune und Alter“, in dem Beispiele kommunaler Praxis der kommunalen Seniorenpolitik vorgestellt wurden. Beteiligungsmodelle in städtischen und ländlichen Regionen sowie konkrete Handlungsansätze einer Generationenpolitik wurden vorgestellt. Die Dokumentationen hier.

Partizipation und Selbstorganisation aktiver älterer Menschen stärken

Die kifas GmbH führte in Kooperation mit der BAG der Landes-seniorenvertretungen e.V. und der BAG der SeniorTrainerInnen am 26. und 27.2.2013 ein Kolloquium über neue Formen der Bürgerbeteiligung durch. Am 26.2.2013 gab es einen Überblick über „neue“ Beteiligungsformen, mit Praxisbeispielen und erforderlichen Rahmenbedingungen durch die Referentin Jutta Stratmann, fastra. Eine rege Diskussion ergab sich über … weiter lesen […]

Kommunale Pflegestrukturplanung und Beteiligungsmethoden in Rheinland-Pfalz

Vom 10.-12. September 2012 fand in der Ev. Bildungsstätte Ebernburg ein Kompaktseminar für die Mitglieder der LAG Pflegestrukturplanung in Rheinland-Pfalz statt. Dieses wurde von der Servicestelle für kommunale Pflegestrukturplanung und Sozialraumplanung der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) durchgeführt. Im zweiten Teil referierte Jutta Stratmann über Beteiligungsmethoden und diskutierte mit den Teilnehmenden über Umsetzungsmöglichkeiten … weiter lesen […]

Fortbildung für Seniorenbeauftragte im Landkreis Miltenberg

Auf der 2. Fortbildung für Seniorenbeauftragte der Gemeinden im Landkreis Miltenberg wurden mit Hilfe der Referentin und Moderatorin Jutta Stratmann am 28.4.2012 die Erfolge und Herausforderungen der zumeist ehrenamtlichen Beauftragten diskutiert. Im kollegialen Austausch wurden verschiedene Fragen, wie sind Netzwerke zu verbessern, wie können Begegnungsstätten vor Ort wirken und wie sind weitere Menschen zu aktivieren, … weiter lesen […]

Leitgedanke Partizipation in einer solidarischen Gesellschaft

In einer Gemeinschaftsarbeit mit verschiedenen Autorinnen und Autoren wurde ein Grundlagenpapier zum Thema „Partizipation“ als Diskussionsentwurf erarbeitet. Die Voraussetzungen für Partizipation sowie Anstöße zur Umsetzung werden hier vorgestellt. Es soll der Weiterdiskussion in Kommunen dienen. Hinweise und Kommentare sind ausdrücklich erwünscht. Die Schrift steht als download (GrundlagenpapierPartizipation) zur Verfügung.

Fachkonferenz „Aktiv im Alter NRW“ am 21.9.2010

Nach Abschluss der Modellphase des Programms „Aktiv im Alter NRW“ zu Beginn des Jahres wurde ein Netzwerk-Treffen vereinbart, auf dem zu aktuellen Themen ein Erfahrungsaustausch stattfinden soll. Am 21.9.2010 fand im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter eine Fachkonferenz statt, an der auch weitere interessierte Kommunen und Akteure aus Nordrhein-Westfalen teilnahmen. Insgesamt nahmen ca. … weiter lesen […]