Handlungsrahmen kommunales Integrationskonzept in Unna

Die Kreisstadt Unna führt in 2019 den Prozess der Weiterentwicklung des kommunalen Integrationskonzeptes fort, der mit einer Fachtagung in 2018 einen wichtigen Startpunkt hatte. Moderiert wurde der Fachtag von fastra. Auf Basis der Ergebnisse wurde ein Handlungsrahmen für die zukünftige Arbeit unter Einbindung und Erweiterung des kommunalen Präventionsansatzes von fastra entwickelt, der Anfang 2019 verabschiedet wurde. In 2019 werden eine Bestandsaufnahme von Integrationsmaßnahmen und vier Stadtteilgespräche durchgeführt, um auf wohnortnaher Ebene Ansätze und Verbesserungsvorschläge zu sammeln. Fastra wird auch diesen Prozess begleiten. Zwei Stadtteilgespräche haben bereits stattgefunden, in September und Oktober folgen zwei weitere. Eine Projektgruppe begleitet den Prozess.