Themen und Projekte

Quartiersentwicklung und Handlungskonzepte

Die Weiterentwicklung von Stadtteilen und Quartieren wird und wurde von fastra in verschiedenen Kommunen begleitet:

In Wiehl wird in 2018 im Ortsteil Drabenderhöhe ein integriertes Handlungskonzept in Kooperation mit dem Büro postwelters erarbeitet.

In 2017/2018 wird in der Stadt Goch in der Innenstadt ein Quartierskonzept für den Neubau der Begegnungsstätte der Ev. Kirchengemeinde Goch erarbeitet.

Seit 2017 wird die Quartiersentwicklung in Paderborn durch die städtische Begleitgruppe zur Quartiersarbeit voran getrieben, die durch fastra moderiert wird.

In 2015 wurde im „Hagelkreuz“ in der Stadt Kempen eine Sozialraumanalyse,  ein Akteursworkshop und ein Bürgerforum durchgeführt, auf deren Basis das Konzept für die weitere Quartiersentwicklung erarbeitet wurde. Eine Projektgruppe begleitet das Vorgehen und die Auswertung der einzelnen Schritte. In 2014 wurden ähnliche Beteiligungsprozesse und Konzepte in der Stadt Paderborn, in Willich-Neersen sowie in der Stadt Warendorf erarbeitet.

Der Kreis Mettmann hat in 2013 in Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Kommunen Grundlagen für eine seniorengerechte Quartiersentwicklung erarbeitet. Hierzu fanden unter Begleitung von fastra verschiedene Treffen statt, in denen Leitziele, Indikatoren zur Beschreibung der Quartiere, Handlungsfelder sowie konkrete Maßnahmen und Zusammenarbeitsformen beschrieben werden sollen. In Heiligenhaus fand im September 2014 hierzu eine Auftaktveranstaltung statt.

Über eine Zukunftskonferenz, aktivierende Befragungen und die Einrichtung eines Runden Tisches wurden von fastra bis Juni 2011 für das Programmgebiet Südliche Innenstadt/ Obere Mühle in Iserlohn ein Soziales Handlungskonzept erstellt.

Projekt „Angebote und Hilfen für ältere und älter werdende Menschen im Stadtteil“; Bedarfsermittlung und Konzepterstellung im Rahmen des Stadtteilprojektes (Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf) Bismarck/ Schalke-Nord in Gelsenkirchen; Auftraggeber: Stadtteilbüro / Stadt Gelsenkirchen

1999: Bedarfsermittlung im Rahmen der Konzepterstellung eines Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojektes für junge Migrantinnen in Bismarck/ Schalke-Nord sowie Moderation eines Werkstattgespräches mit Akteuren aus dem Pflegebereich, einem Beschäftigungsträger sowie Dienststellen der Stadt Gelsenkirchen

Verschiedene Vorträge und Moderationen im Stadtteilprojekt (Ältere Migranten, Workshop zur Umsetzung des Stadtteilprogramms)

 

Konzeptentwicklung für Begegnungsstätten

Auf Basis von Experteninterviews und einer Zukunftskonferenz mittels der Methode planning für real wurde Ende 2013 das Konzept für den Umbau des bestehenden Bürgerhauses im Zentrum von Menden erarbeitet, das als Grundlage für den folgenden Architektenbewerb galt.

Für die Bürgerhäuser im Gebiet Ahlen-Süd wurde in 2012 auf Basis von Befragungen und Werkstätten ein neues Konzept erarbeitet.

2003 – 2004: Neukonzeptionierung der (Senioren-) Begegnungsstättenarbeit in der Stadt Mülheim a.d. Ruhr

Anforderungen an die Weiterentwicklung der Begegnungsstättenarbeit: Vortrag in Bremen am 28.10.2005

Neuorientierung der Begegnungsstättenarbeit in Kiel: 1996 – 1998: Projekt „Neustrukturierung der offenen Altenarbeit in Kiel“ im Auftrag der Forschungsgesellschaft für Gerontologie, Dortmund

 

Bürgerengagement und Partizipation

Projekte in Kooperation mit Forum Seniorenarbeit

Die Weiterentwicklung des bürgerschaftlichen Engagements im Gemeinwesen steht in vielen Kommunen vor bedeutenden Herausforderungen.  Im Jahr 2011 lag der Schwerpunkt von fastra in Kooperation mit forum seniorenarbeit des KDA in der Durchführung überregionaler und regionaler Workshops mit dem Thema „Seniorenpolitik in ländlichen Regionen“. Konzepte und Projektbeispiele wurden entlang den Interessen der Teilnehmenden vorgestellt und Grundlagen vermittelt. Begleitend fand ein Erfahrungsaustausch über die virtuelle Lernplattform von forum seniorenarbeit statt. 

Im Kreis Olpe wurden in den sieben kreisangehörigen Kommunen Anlaufstellen für Seniorenarbeit und Bürgerengagement geschaffen, deren Zusammenarbeit untereinander und mit der Koordinationsstelle des Kreises sowie bestehende Netzwerke als Schwerpunktthemen auf dem Workshop am 8.6.2011 behandelt wurden.

Erfahrungswissen für Initiativen

Im Rahmen des Projektes „Erfahrungswissen für Initiativen NRW“ hatte fastra die Prozessbegleitung in Kooperation mit dem Forum Seniorenarbeit inne.  fastra wirkte mit an der Gestaltung des überörtlichen Erfahrungsaustausches in Form von Erhebungen, Berichten und Moderation verschiedener Workshops, Treffen und Fachtagungen (Weitere Info: Broschüre zu EFI NRW 2010). Am 9.9.2010 fand in Dortmund die Fachtagung „Wert-Schatz-Erfahrung“ statt.

Aktiv im Alter

Das von Land und Bund in 2008-2010 geförderte Projekt „Aktiv im Alter“ zur Verstärkung der Partizipation älterer Menschen in den beteiligten 44 Kommunen in Nordrhein-Westfalen über Bestandsaufnahme, Befragungen, Bürgerforen und die Initiierung von Projekten hat auf Forum Seniorenarbeit eine Plattform gefunden, die von fastra begleitet und dokumentiert wurde. Am 21.9.2010 fand in Düsseldorf eine Fachtagung statt, die  fastra vorbereitet und moderiert hat (Dokumentation auf www.forum-seniorenarbeit.de). Für das Bundesmodellprogramm steht seit August 2011 das Handbuch zum download bereit.

Engagiert in NRW

Serviceleistungen zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements in Nordrhein-Westfalen : Aufbau und Pflege des Internetportals www.engagiert-in-nrw.de im Auftrag des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration NRW von 2003 -2005, Durchführung von vier Workshops (Aachen, Arnsberg, Bielefeld, Mülheim a.d. Ruhr) zur Verbreitung des Landesnachweis NRW – engagiert im Ehrenamt und Erstellung einer Broschüre, vorbereitende Tätigkeiten zu den Versicherungen für Engagierte in NRW.

Begleitung landesweiter Modellprojekte

Prozessbegleitung der verschiedenen Modellprojekte des seniorenpolitischen Referates des Landes NRW (Freiwilligenzentralen, Neue Wohnformen, Komplementäre Dienste, Neue Medien, „Aktiv vor Ort“ – Netzwerke in der Seniorenarbeit, Projektleitung „Junge Bilder vom Alter“), Vorbereitung und Moderation von Tagungen und Workshops „Forum Seniorenpolitik“ in Kooperation mit dem Städtenetzwerk NRW als Geschäftsführerin des Projektmanagements Seniorenpolitik von 2000-2008.

Mitarbeit im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Mitarbeit in der AG 4 „Perspektiven der lokalen Bürger/innengesellschaft“ (Broschüre: Zukunftstrends der Bürgergesellschaft – Ein Diskussionspapier des BBE, PDF, 718 kb).

 

Projektbegleitung, Vorträge und Moderation

  • Moderation der Entwicklungsgruppe zur Weiterentwicklung des Konzeptes der Stadt Ahlen zur Integration von Geflüchteten am 4.6.2018
  • Moderation des Arbeitskreises „Wirkungsorientierte Steuerung in der Stadt Leverkusen“ am 16.4.2018
  • Vortrag am 15.11.2017 in Lübeck „Kooperation in der kommunalen Gesundheitsförderung“
  • Moderation des Workshops „AGIL“ im Kreis Olpe am 25. Mai 2017
  • Moderation der städtischen Begleitgruppe zur Quartiersarbeit in der Stadt Paderborn am 9.3. sowie am 25.10.2017 ; Begleitung und Auswertung verschiedener Stadtteilspaziergänge in einzelnen Quartieren Paderborns in 2016 und 2017
  • Moderation des Teamtags im Generationennetzwerk Gelsenkirchen am 10.2.2017
  • Moderation des Inklusions-Workshops in Paderborn am 17.11.2017
  • Moderation des Bürgerforums in Paderborn Südstadt am 24.5.2016
  • Moderation zum Tag der älteren Generation in Olsberg am 6.4.2016
  • Moderation des Forums „Generationendialog“ auf der Tagung des BZGA am 12.6.2015 in Berlin
  • Stellungnahmen im Rahmen des Programmaufrufs „Produktionsschule.NRW 2015/16″
  • Moderation des Workshops der Dortmunder Seniorenbüros am 5.3.2015 zum Thema „Altersgerechte Quartiersentwicklung – Bestand und Weiterentwicklung in Dortmund“
  • Moderation des Inklusions-Workshops am 20.1.2015 in Paderborn
  • Moderation der Veranstaltung in Heiligenhaus am 11.9.2014: „Seniorengerechte Quartiersentwicklung“
  • Moderation der Klausurtagung der Dortmunder Seniorenbüros am 28. und 29.11.2013 in Villigst/Schwerte
  • Moderation des Workshops der Bundesarbeitsgemeinschaft seniorTrainer 18. und 19.11.2013 in Wuppertal „Gemeinsam sind wir stark – ein EFI-Netzwerk für NRW“
  • Vortrag auf der Fachtagung von EFI Bayern e.V. am 18.9.2013 in Ingolstadt:  „Neue“ Ideen zur Bürger/innenbeteiligung im Überblick
  • Behördenspiegel Berlin Konferenz am 27.8.2013. Vortrag „Zukunftsorientierte Seniorenpolitik als Querschnittaufgabe in Kommunen- Beteiligungsprozesse in Städten und ländlichen Regionen“
  • Vortrag auf dem Leader-Forum Nordrhein-Westfalen am 16.5.2013 auf Burg Sternberg/Extertal zum Thema „Ehrenamtliches Engagement fördern“       (Beiträge der Veranstaltung)
  • Projektbegleitung der Stadt Ahlen in den Projekten „WestGemStudy“, „Zukunftswerkstatt Demenz“, „Aktif im Alter“, „Nachbarschaftshilfen und soziale Dienstleistungen“ sowie „Qualitätsziele in der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit“ von März bis Juli 2013.
  • Moderation des Forums „Aufbau von Nachbarschaftshilfen – gewusst wie!“ auf dem 2. Projektetreffen des Bundesprogramms „Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“ am 18.3.2013 in Bonn
  • Moderation der AG „Ortsteilentwicklung“ auf dem Reflexionsworkshop im Rahmen des Demografieprozesses der Stadt Unna am 1.3.2013
  • Vortrag über „Neue Beteiligungsformen“ auf dem Kolloquium „Partizipation und Selbstorganisation aktiver älterer Menschen stärken“ am 26.2.2013 in Kassel
  • Vortrag über „Bürgerengagement in der Seniorenarbeit“ auf der Mitarbeiter/innenkonferenz der Parea gGmbH in Duisburg am 7.11.2012
  • Moderation der ersten Senior/innenkonferenz im Stadtteil Bulmke in Gelsenkirchen am 11.10.2012
  • Vortrag im Forum „Demographische Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten für Kommunen“ auf dem Nordeuropäischen Kongress „Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen“ am 18.9.2012 in Kiel
  • Bürgerbeteiligung und die Rolle der Sozialplanung. Kompaktseminar der LZG Rheinland-Pfalz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Verwaltung in Rheinland-Pfalz in Bad Münster am Stein vom 10.-12.9.2012
  • Projektbegleitung der Q-Teams (1 Ehrenamtlicher, je 1 Hauptamtlicher der Kommunalverwaltung und des Projektträgers/Wohlfahrtsverband) aus 11 Kommunen im Rahmen der Qualitätsinitiative Nordrhein-Westfalen von April 2011 bis Mai 2012
  • Vortrag „Gestaltung seniorenpolitischer Konzepte – Anforderungen und Umsetzungsprozesse“ auf dem Seminar des Städte- und Gemeindebundes NRW am 24.11.2011 in Münster
  • Moderation der Qualifizierung der Anlaufstellen im EFI-Projekt am 17. und 18.11.2011 in Schwerte-Villigst
  • Vortrag und Moderation in Gelsenkirchen: „Ehrenamt in Senioreneinrichtungen“ am 10.10.2011
  • Moderation des Fachgesprächs „Freiwilligendienste aller Generationen und andere Dienstformate“ am 22.3.2011 in Ahlen
  • Moderation des Akteursworkshops am 9.3.2011 in Brockhagen/Gemeinde Steinhagen
  • Vortrag und Moderation des Workshops „Ehrenamtliche gewinnen und halten“ der AWO-Ortsverbände im Kreis Soest und im Hochsauerlandkreis am 10.12.2010 am Möhnesee
  • Moderation der vorbereitenden Veranstaltung zur Qualifizierung im Rahmen der Qualitätsinitiative zur gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit in Nordrhein-Westfalen am 9.12.2010 im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW in Düsseldorf
  • Vortrag und Moderation der Veranstaltung “Bürgerschaftliches Engagement” in Neunkirchen (Siegerland) am 13.11.2010 als Auftaktveranstaltung, Presse_Neunkirchen
  • Vortrag auf der Fortbildungsveranstaltung der Polizei Nordrhein-Westfalen am 3.11.2010 im Bildungszentrum Selm: Polizei als Partner im Bürgerdialog zum Thema Sicherheit und als Förderer von Partizipation und Engagement
  • Moderation des Bürgerforums „Aktiv im Alter“ in Herxheim/ Landkreis Südliche Weinstraße am 26.10.2010 (Presse_Herxheim)
  • Vortrag und Moderation zur Seniorenpolitik in Karlsbad am 20.10.2010
  • Moderation der EFI-Fachtagung „Wert-Schatz-Erfahrung“ am 9.9.2010 in Dortmund (Fotogalerie)
  • 2. Zukunftssymposium Bürgerengagement von Senioren – Perspektiven einer Gesellschaft eines langen Lebens, Bundesverband Deutscher Stiftungen: (Doku_Zukunftssymposium_2010) Senioren-Kompetenzen für mehr Lebensqualität und gesellschaftlichen Zusammenhalt am 26.6.2010 in Köln, Senioren-Kompetenzen (Beitrag Jutta Stratmann)
  • Moderation des Workshops „Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen“ am 5. Februar 2010
  • Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenbüros am 23.und 24.11.2009: Moderation des Workshops : Freiwilliges Engagement Älterer – Stadt – Land – Aspekte
  • Netzwerk der Demografiebeauftragten NRW: Bürgerschaftliches Engagement im demografischen Wandel, Vortrag am 30.9.2009 in Plettenberg
  • Forum der Volksbank-Stiftung Gütersloh am 21.9.2009: Bürgerschaftliches Engagement von älteren Menschen
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements durch Bund und Länder – Vortrag am 18.10.2005 in Münster im Projekt MoQua

 

 

Newsletter

Sie können neue Meldungen per E-Mail erhalten, wenn Sie Ihre E-Mailadresse hinterlassen: