Konzeptentwicklung und Workshops

Im Auftrag von Kommunen, Stiftungen und Landesministerien und in Zusammenarbeit mit örtlichen Akteuren unterstützt fastra die Qualifizierung und Vernetzung der Arbeit durch Workshops und erstellt kommunale und sozialraumorientierte Konzepte.

 

Demografiesensible Kommune

Erarbeitung eines Konzeptes für Workshops zur Gestaltung einer demografiesensiblen Kommune (in Kooperation mit Winfried Kösters und Ellen Ehring) im Auftrag der Bertelsmann-Stifutng

 

Durchführung von Workshops in Baden-Württemberg 2011-2013

  • Workshop in der Stadt Bühl (2011)
  • Demografiesensible Kommune – Workshop in der Stadt Eislingen (2013)
  • Demografiesensible Kommune Workshop in der Stadt Böblingen – Dokumentation Demografie Workshop (2013)

 

Workshops für eine zukunftsorientierte Seniorenpolitik

Im Rahmen des Projektes „Neues Altern in der Stadt“ der Bertelsmann-Stiftung 2006-2008 Expertin und Begleitung der Stadt Hamm zur „Weiterentwicklung der komplementären Dienste“

Erarbeitung eines seniorenpolitischen Workshops für Kommunen und Landkreise im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung in Zusammenarbeit mit Ellen Ehring in 2009 (Modellkommunen: Cuxhaven/ Niedersachsen und Eggenstein-Leopoldshafen/Baden-Württemberg)

 

Seniorenpolitische Workshops in Bayern von 2010-2011

  • Landkreis Kelheim (Preisträger für das Konzept 2010)
  • Landkreis Wunsiedel
  • Neustadt b. Coburg und Erstellung des Konzepts (Preisträger für das Konzept 2010)
  • Bodenwöhr (2010)
  • Regenstauf (2011)
  • Mönchberg (2011)

 

Durchführung von Seniorenpolitischen Workshops in Schleswig-Holstein 2012-2013

  • Landeshauptstadt Kiel (2012)
  • Stadt Schleswig (2012)
  • Kaltenkirchen (2013)
 
Weitere Workshops
  • Beratung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgien zur Entwicklung eines regionalen Konzeptes für Seniorenpolitik (Workshop am 1. und 2.12.2010)
  • Fachliche Beratung und Durchführung eines Workshops auf der Tagung „Seniorenpolitik in ländlichen Regionen“ am 11.11.2009 in Soest (Dokumentation)
  • Lüchow-Dannenberg 2009: Moderation der Zukunftswerkstatt im Kreis Lüchow-Dannenberg im Rahmen des Bundesprogramms „Aktiv im Alter“
 
Regionale webbasierte Workshops  in NRW 

 

Weiterhin wurden in Kooperation mit Forum Seniorenarbeit von 2009-2011 regionale Workshops, die sich in Präsenztage und virtuelle Einheiten aufteilten, durchgeführt.

  • Euskirchen (2009): Informationsverbesserung für ältere Menschen
  • Beverungen (Kreis Höxter): Start am 28.9.2010: Engagement und Vernetzung im ländlichen Raum
  • Menden: Älter werden in Menden: Auftaktveranstaltung am 12.5.2011
  • Welver: Miteinander und Füreinander; Workshop am 24.5.2011
  • Kreis Olpe: Vernetzung und bürgerschaftliches Engagememt; Workshop am 1.8. und 27.9.2011
  • Willich: Gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit in Willich; Workshop am 4.10.2011
  • Herford: Neuorientierung der gemeinwesenorientierten Seniorenarbeit am 8.11.2011

 

Konzepte zum Thema „Integration“

Im Auftrag der Stadt Ahlen 2012 Erstellung eines zusammenfassenden Sozialberichtes „Zusammenistbesser“ zur Situation der Einwohnerinnen und Einwohner mit Zuwanderungsgeschichte in der Stadt Ahlen und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen bis 2020.

1999: Bedarfsermittlung im Rahmen der Konzepterstellung eines Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojektes für junge Migrantinnen in Bismarck/ Schalke-Nord sowie Moderation eines Werkstattgespräches mit Akteuren aus dem Pflegebereich, einem Beschäftigungsträger sowie Dienststellen der Stadt Gelsenkirchen.

 

Weitere Kompetenzen im Bereich „Soziale Stadt“

Als Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Soziale Stadt NRW 2016-2017 Organisation und Moderation verschiedener Werkstätten und Workshops zu Schwerpunktthemen in dem Programm „Soziale Stadt“ wie Sozialraumorientierung, Quartiersmanagement, Förderprogrammen und Mittelbündelung, Verfügungsfonds, neue Herausforderungen der Integration und Inklusion.

 

 

 

 

Gestaltung des demografischen Wandels
und Darunter: „In Kooperation mit dem AGP Institut für angewandte Sozialforschung in Freiburg wurde ein kommunales Planungs- und Weiterbildungskonzept zur Gestaltung des demografischen Wandels entwickelt. Bedingungen der Teilnahme unter:
www.alterssozialplanung.de und flyer (Anlage) einfügen

Newsletter

Sie können neue Meldungen per E-Mail erhalten, wenn Sie Ihre E-Mailadresse hinterlassen: